Damen in Weiss attackieren ältere Anwohner (+Video)

Nachdem schon öfters berichtet wurde, dass die Damen in Weiss gegen Anwohner handgreiflich wurden, taucht nun ein weiteres Video auf, das diese Berichte bestätigt. 

„Die Welt“ berichtet folgendermassen über die Dissidentengruppe, die von Organisationen wie dem Igfm und US-Amerikanischen Interessengruppen finanziell unterstützt und aufgebaut werden:

…die Damen in Weiß marschieren sonntags nach den Gottesdiensten schweigend durch verschiedene kubanische Städte. Ihr pazifistisches Engagement erinnert an die „Großmütter der Plaza de Mayo“ in Buenos Aires, die sich ebenfalls mit einem regelmäßigen Schweigemarsch gegen die argentinische Militärdiktatur auflehnten….

Verdrehter und unwahrer könnten diese Aussagen kaum sein.

Erstens haben sich die „Grossmütter der Plaza de Mayo“ in Buenos Aires öffentlich von diesem Plagiat aus Kuba distanziert: „Diese sogenannten Damen in Weiß verteidigen den Terrorismus der USA, während wir, die Madres de Plaza de Mayo, die Liebe zu unseren Söhnen symbolisieren, die durch von der USA eingesetzten Tyrannen getötet wurden.“ 

Zweitens laufen die Damen in Weiss schreiend und Flyer- werfend durch die Strassen Havannas, blockieren Strassen und greifen auch mal Anwohner tätlich an, die sich dieser Show entgegenstellen. Diese inszenierten Auftritte enden vielfach nach dem selben Muster. Nach der eigentlichen, tolerierten Demonstration laufen die Frauen und ein paar Unterstützer noch ein paar Strassen weiter und blockieren den Verkehr. Sobald die Polizei anrückt, werfen sie sich auf den Boden und lassen sich medienwirksam und schreiend davon tragen. Nach einer kurzen Kontrolle auf dem Polizeiposten sind die Berufsdemonstrantinnen bereits wieder auf freiem Fuss.

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass jede Person, die bei den Demonstrationen gegen die Regierung teilnimmt, auch eine finanzielle Unterstützung erhält.Was in Kuba jedoch aktuell am meisten für Empörung sorgt, ist die Gewaltätigkeit dieser angeblich pazifistischen Damen gegen Gegendemonstranten. Das neueste Video zeigt, wie Berta Soler und ihre Mitstreiterinnen insgesamt drei Senioren brutal attackieren. Dies wird nun wohl für ein juristisches Nachspiel sorgen. Die hiesigen Medien werden jedoch einen politischen Prozess daraus machen wollen und behaupten, die Anschuldigungen gegen die Damen in Weiss seien fingiert, um sie mundtot zu machen. Dank diesem Video kann dies glücklicherweise entkräftet werden:

„Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen!“ 

(kubainfos)

Advertisements

2 Gedanken zu “Damen in Weiss attackieren ältere Anwohner (+Video)

  1. Margrit Siewert 18. Mai 2016 / 15:23

    Diese Damen werden doch auch von der EU unterstützt: es iat gut, wenn durch solche Videos ihre wahre Mission charakterisiert wird!

    Gefällt 1 Person

    • kubainfos 18. Mai 2016 / 18:46

      so ist es! Der IGFM zahlt monatlich tausende von Euros an diese Gruppe und das ist wohlverstanden nur der IGFM

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s